Ganz oben in Lippe

Nah bei den Menschen  -   zielorientiert !

Vorsitzende:

August Friedrich Schlüter

Stemmer Straße 18
32689 Kalletal
Telefon: 05755 - 12 78

E-Mail: afri.schlueter@t-online.de

Georg Lätzsch  

Hambruch 22
32689 Kalletal   
Telefon: 0151 594 67 123

E-Mail: georg.laetzsch@gmail.com

Aktuelles aus der AG 60plus

Drei Tage Rhönfahrt

August Friedrich Schlüter, Chef der SPD AG 60 Plus Kalletal, muss, was das Ziel der diesjährigen Mehrtagesfahrt und das damit verbundene Programm betraf, mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen haben. Denn mit 50 Teilnehmern war der Bus bei der Anreise nach Fulda voll besetzt.

Vollangebot für die Bürger: Stadtwerke Rinteln

Kalletaler SPD-AG 60 plus in der Nachbarschaft

Es ist nichts Besonderes, wenn sich die Kalletaler SPD-Senioren auch außerhalb der Gemeindegrenzen über wichtige Entwicklungen informieren. Am Montag waren Friedrich Schlüter und 20 weitere Interessierte zu Gast bei den Stadtwerken Rinteln. Nach der Besichtigung der Werkstätten hatten Geschäftsführer Peterson, Marketingchef Nowack und die Abteilungsleiter umfangreiche Informationen vorbereitet und die Leistungsfähigkeit der Stadtwerke ins „rechte Licht“ gerückt.

Kalletaler SPD-Oldies besuchen Kieswerk Reese

Auch 2018 stehen Betriebsbesichtigungen im Vordergrund

Kalletal-Möllenbeck: Die Ortschaften Varenholz, Stemmen und Möllenbeck sind einer der Schwerpunkte der Kies- und  Sandgewinnung im Weserraum. Die Firma Reese mit ihren zahlreichen Firmen verteilt über ganz Norddeutschland ist eine der führenden Abbaubetriebe. Grund genug für die SPD Senioren, sich einmal vor Ort zu informieren.

SPD 60plus hat weiterhin Dampf auf dem Kessel.

Kalletaler SPD Senioren treffen sich im Alten Krug

Kalletal: Der Jahresbericht von Kalletals 60plus-Chefs Friedrich Schlüter bei der Jahreshauptversammlung der Kalletaler SPD-Senioren im Alten Krug in Kalldorf spiegelte die vielen Aktivitäten des vergangenen Jahres exakt wider: Zahlreiche Info-Besuche bei heimischen Betrieben, beim Landesverband Lippe, bei der Bundeswehr und eine dreitägige Fahrt nach Holland.