Ganz oben in Lippe

Ganz oben in Lippe

Ganz oben in Lippe

Nah bei den Menschen  -   zielorientiert !

Herzlich willkommen

Das Kalletal ist die nördlichste Gemeinde des Kreises Lippe und hat gut 14.000 Einwohner. Für diese Bürgerinnen und Bürger machen wir sozialdemokratische Politik.

Auf diesen Seiten möchten wir uns Ihnen vorstellen - von den handelnden Personen bis zur politischen Programmatik.

Wir freuen uns natürlich über Anregungen und Kritik. Schreiben Sie uns!

Viel Spaß beim Surfen wünscht Ihr
Manfred Rehse
Vorsitzender des SPD-Gemeindeverbandes Kalletal

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Aktuelles der SPD-Bundestagsfraktion

StVO wird radverkehrsfreundlicher, Union blockiert Tempo 130

Der Bundesrat hat heute über die Änderungen der Straßenverkehrsordnung (StVO) abgestimmt und dabei wesentliche Korrekturen am Reformvorschlag des Bundesverkehrsministeriums vorgenommen. Die StVO wird durch die heutigen Beschlüsse radfahrfreundlicher. Ein Antrag zu Tempo 130 auf Autobahnen wurde auf Druck der Union hingegen abgelehnt, erklären Kirstn Lühmann, Bela Bach, Elvan Korkmaz-Emre und Mathias Stein.

Weiterkommen durch Bildung: Aufstiegs-BAföG unterstützt den beruflichen Aufstieg

Der Bundestag hat heute das neue Aufstiegs-BAföG beschlossen. Ab dem 1. August 2020 gibt es für die berufliche Aufstiegsqualifizierung mehr Zuschüsse vom Staat, sagt Ulrike Bahr.

SPD setzt deutliche Stärkung von Mieterinnen und Mietern um und verlängert die Mietpreisbremse

Mit der heutigen Verabschiedung einer weiteren Mietrechtsnovelle tragen wir der Mietenrealität in unseren Land Rechnung. Ohne den Einsatz der SPD-Bundestagsfraktion wäre die Mietpreisbremse zum Jahresende ausgelaufen. Wir verlängern diese jetzt bis 31. Dezember 2025 und sorgen dafür, dass Wohnen bezahlbar bleibt beziehungsweise gerade in Großstädten wieder bezahlbar wird. Wohnen ist für die SPD ein Grundrecht. Deswegen setzen wir uns vehement für Verbesserungen ein. Wir sind die Partei für die Mieterinnen und Mietern, erklären Johannes Fechner und Michael Groß.

Gesetz zur Stiefkindadoption beschlossen

Im Bundestag wurde heute ein Gesetz zur Stiefkindadoption beschlossen. Damit wird die Stiefkindadoption auch für unverheiratete Paare möglich, wenn sie in einer verfestigten Lebensgemeinschaft leben. Das Bundesverfassungsgericht hatte den vollständigen Ausschluss der Stiefkindadoption in nichtehelichen Familien für verfassungswidrig erklärt und den Gesetzgeber verpflichtet, bis zum 31.3.2020 eine Neuregelung zu schaffen, sagt Sonja Steffen.

Aktuelles

Kalldorfer SPD wählt Doppelspitze

Wilfried Gerkensmeier und Georg Lätzsch gemeinsam Vorsitzende

Kalldorf: „Der SPD-Ortsverein Kalldorf hat ein so umfangreiches Programm“, so Georg Lätzsch, „dass wir schon im vergangenen Jahr niemanden gefunden haben, der die Aufgaben und Belastungen des Amtes als 1.Vorsitzender allein übernehmen wollte.“
Bei ihrer Jahreshauptversammlung am Freitag im Kalldorfer Brunnen standen Sozialdemokraten vor dem gleichen Problem: Kein Kandidat für den 1. Vorsitzenden. Das Angebot für die Bürger zurückzufahren, kam aber auch nicht infrage. Was tun?

Kalletals SPD-Senioren seit 25 Jahren aktiv

Viel Prominenz beim 60plus Jubiläum in Kalldorf

Am 17.01.2020 trafen sich die Vertrauensleute von 60plus Kalletal bei Jürgen Schmidt im Alten Krug, um Rückschau auf 2019 und einen Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre zu halten. Als Gründungsmitglied von vor 25 Jahren konnten F. Schlüter und G. Lätzsch Erhard Arning unter den Gästen begrüßen. Gekommen war auch viel sozialdemokratische Prominenz: Kreisgeschäftsführer Rainer Brinkmann, Kalletals Kreistagsabgeordnete Heidi Lagemann, Fraktionsvorsitzender Manfred Rehse und der Kreisseniorenbeauftragte Friedhelm Potthoff.

Kalldorfer SPD macht Strich unter 2019

Gerkensmeier und Lätzsch legen schriftlichen Bericht vor

Die Kalldorfer Sozialdemokraten blicken zufrieden auf das vergangene Jahr zurück.
Die mittlerweile traditionellen nicht politischen Veranstaltungen wurden wiederum mit Erfolg durchgeführt. Sie nehmen im Dorfsleben einen geachteten Platz ein. Auch die Vereinsgemeinschaft konnte sich wieder auf die Unterstützung der SPD verlassen.
Ein weiterer Schwerpunkt war die Gemeindepolitik. Eine ganze Reihe von Anträgen, Vorschlägen und Anregungen wurde erarbeitet und der Gemeinde, mit der man eine gute Zusammenarbeit pflegt, unterbreitet.