Ganz oben in Lippe

Ganz oben in Lippe

Ganz oben in Lippe

Nah bei den Menschen  -   zielorientiert !

Herzlich willkommen

Das Kalletal ist die nördlichste Gemeinde des Kreises Lippe und hat gut 14.000 Einwohner. Für diese Bürgerinnen und Bürger machen wir sozialdemokratische Politik.

Auf diesen Seiten möchten wir uns Ihnen vorstellen - von den handelnden Personen bis zur politischen Programmatik.

Wir freuen uns natürlich über Anregungen und Kritik. Schreiben Sie uns!

Viel Spaß beim Surfen wünscht Ihr
Manfred Rehse
Vorsitzender des SPD-Gemeindeverbandes Kalletal

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Aktuelles der SPD-Bundestagsfraktion

Erfolgreiche Forschungs- und Innovationspolitik für ganz Deutschland fortsetzen

Kernthemen des diesjährigen Gutachtes der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) sind Cybersicherheit, der Wissens- und Technologieaustausch zwischen Deutschland und China sowie, 30 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung, der Innovationsstandort Ostdeutschland. Hierbei ist die klare Empfehlung: Die Förderung von Forschung und Innovation (F&I) für strukturschwache Regionen sollte sich an regionalen Merkmalen und nicht an Grenzen von Bundesländern orientieren, sagt René Röspel.

Berlinale 2020 – Kulturellen Begegnungsort Kino stärken

Heute startet die 70. Berlinale. Im Vorfeld der Internationalen Filmfestspiele Berlin haben sich die Kulturpolitikerinnen und Kulturpolitiker der SPD-Bundestagsfraktion für wichtige Eckpunkte zur Novelle des Filmförderungsgesetzes (FFG) eingesetzt. Damit wollen wir den deutschen Kinofilm als Kultur- und Wirtschaftsgut national und international fördern, sagt Martin Rabanus.

Mehr Härte gegen Rechtsextremismus und Hasskriminalität

Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich, sagen Eva Högl und Johannes Fechner.

Beitrag zu mehr sozialer Gerechtigkeit

Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet, sagt Kerstin Tack.

Aktuelles

Kalldorfer SPD wählt Doppelspitze

Wilfried Gerkensmeier und Georg Lätzsch gemeinsam Vorsitzende

Kalldorf: „Der SPD-Ortsverein Kalldorf hat ein so umfangreiches Programm“, so Georg Lätzsch, „dass wir schon im vergangenen Jahr niemanden gefunden haben, der die Aufgaben und Belastungen des Amtes als 1.Vorsitzender allein übernehmen wollte.“
Bei ihrer Jahreshauptversammlung am Freitag im Kalldorfer Brunnen standen Sozialdemokraten vor dem gleichen Problem: Kein Kandidat für den 1. Vorsitzenden. Das Angebot für die Bürger zurückzufahren, kam aber auch nicht infrage. Was tun?

Kalletals SPD-Senioren seit 25 Jahren aktiv

Viel Prominenz beim 60plus Jubiläum in Kalldorf

Am 17.01.2020 trafen sich die Vertrauensleute von 60plus Kalletal bei Jürgen Schmidt im Alten Krug, um Rückschau auf 2019 und einen Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre zu halten. Als Gründungsmitglied von vor 25 Jahren konnten F. Schlüter und G. Lätzsch Erhard Arning unter den Gästen begrüßen. Gekommen war auch viel sozialdemokratische Prominenz: Kreisgeschäftsführer Rainer Brinkmann, Kalletals Kreistagsabgeordnete Heidi Lagemann, Fraktionsvorsitzender Manfred Rehse und der Kreisseniorenbeauftragte Friedhelm Potthoff.

Kalldorfer SPD macht Strich unter 2019

Gerkensmeier und Lätzsch legen schriftlichen Bericht vor

Die Kalldorfer Sozialdemokraten blicken zufrieden auf das vergangene Jahr zurück.
Die mittlerweile traditionellen nicht politischen Veranstaltungen wurden wiederum mit Erfolg durchgeführt. Sie nehmen im Dorfsleben einen geachteten Platz ein. Auch die Vereinsgemeinschaft konnte sich wieder auf die Unterstützung der SPD verlassen.
Ein weiterer Schwerpunkt war die Gemeindepolitik. Eine ganze Reihe von Anträgen, Vorschlägen und Anregungen wurde erarbeitet und der Gemeinde, mit der man eine gute Zusammenarbeit pflegt, unterbreitet.